Produktverwaltung

Ihre Mitarbeiter können zeitsparend auf Informationen über die Gefahren, den Mengenbestand und Lagerort der für die Synthese benötignen Produkte zugreifen und diese aktualisieren. Digitalisieren Sie Ihre Labore durch den Einsatz von Barcodes/RFID-Cips, Scannern und Waagenanbindung an das GoeChem-System.

Die Hauptfunktionen im Überblick

  • Inventuren durch den Einsatz von Scannern und Barcodes oder RFID-Chips
  • Erstellung von GHS-konformen Etikettenvorlagen für die Kennzeichnung und Identifizierung von Gebinden
  • vollständige Gebindeprotokollierung vom Wareneingang bis zum Zyklusende (Entsorgung/Verkauf/Verbrauch/Umgesetzt)
  • Waagenschnittstelle für die automatisierte Mengenverwaltung
  • Berechtigungs- und Zusammenlagerungskonzept für Lagerorte
  • Alarmmeldungen bei Nichtbeachtung des Zusammenlagerungskonzepts nach TRGS510 oder bei Überschreitung der gesetzlich vorgeschriebenen Mengen (Seveso III-Richtline)
  • Automatische Verknüpfung mit den Sicherheits- und Chemikaliendaten
  • Intelligente Suchfunktion inkl. Struktur- und Substruktursuche
  • Möglichkeit der Produktverwaltung über Smartphones.

Inventuren

Schnell und einfach!

noch nie war es so einfach, Inventuren in kurzer Zeit durchzuführen. Eine Voraussetzung ist natürlich das Vorhandensein von Erkennungszeichen für die Scanner auf den Gebinden. Dies können 2D/3D Barcodes oder RFID-Codes sein. Je nach Einsatzzweck des Produktes können Individual- oder Gruppenetiketten verwendet werden, wobei letzteres meist schon durch den Hersteller vorgegeben ist. Bei Individualetiketten ist das konsequente Etikettieren von Gebinden – am besten schon beim Wareneingang -nötig, um bei Inventuren keinen Zeitverlust durch Nachetikettierungen zu haben.

Mit GoeChem können Sie Etikettenvorlagen nach Ihren Bedürfnissen bzw. mit den normenkonformen GHS-Piktogrammen erstellen.

Gebindeprotokollierungen – Mengenentnahme

Vom Wareneingang bis zum Ende!

wobei das Ende nicht das „Lebensende“ des Gebindes bedeuten muss. Wichtig ist nur zu wissen, dass während des Aufenthaltes des Gebindes innerhalb Ihrer Firma eine vollständige Dokumentation über Transfers, Mengenänderungen, Inventurerfassungen und Einsatz durchgeführt wird. Damit haben Sie eine Hilfe für die Einhaltung von Qualitätsstandards nach GLP/GMP.

Wenn Sie Waagen mit einer Schnittstelle haben (z.B. einen seriellen Port), können Sie durch Anbindung der Waage an das GoeChem-System die Mengenentnahme noch einfacher verwalten.

Durch die Nutzung von GoeChem für die Warenbeschaffung haben Sie auch die Möglichkeit der Alarmmengenverwaltung. Dadurch kann bei Unterschreitung einer vorgegebenen Menge der Bestellprozess dieses Produktes initiiert werden.

Lagerorte

Eine Grundvoraussetzung für die sichere Lagerung von Gefahrstoffen!

Die Erstellung und Verwaltung von Lagerorten ist eine der ersten Aufgaben für Administratoren einer Abteilung/Firma/Betriebes. Eine gute Lagerortplanung ist entscheidend für ein schnelles Auffinden von Gebinden und die Einhaltung der korrekten Lagerbedingungen (Zusammenlagerungskonzept nach TRGS510). In GoeChem haben Sie die Möglichkeit einer einfachen Verwaltung von Lagerorten und können sogar innerhalb einer Organisation einrichtungs- oder abteilungsspezifischen Bedürfnissen gerecht werden, um den Zugriff oder das Auffinden von Produkten innerhalb der Abteilung zu beschränken.

Suchfunktion inkl. Struktursuche

Eine einfache Suche, verbunden mit einer korrekten Trefferausgabe ist für ein Chemikalienverzeichnis sehr wichtig um Kosten für eine Nachbeschaffung oder Projekt- und Arbeitszeiten zu sparen. Voraussetzung ist ein korrekt gepflegtes Chemikalienverzeichnis.

Für die Struktursuche wurde der JSME-Molekül-Editor1 implementiert. Dadurch ist es in GoeChem möglich, kommerziell erworbene Produkte über diese Funktion zu suchen.

1: Bruno Bienfait und Peter Ertl, JSME: a free molecule editor in JavaScript, J. Cheminformatics 5:24 (2013)